IT-Sicherheit und Cyber Security

IT-Sicherheit, Datenschutz, Webseiten-Sicherheit, Sicherheitslücken oder Schadsoftware sind Kernthemen dieser Kategorie. WordPress-Sicherheit ist dabei eine wichtige Grundlage für den Datenschutz professioneller WordPress-Webseiten im Sinne des DSGVO. IT-Sicherheit ist schon längst kein Luxus-Phänomen mehr, sondern eine absolute Notwendigkeit für Professionalität und Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens im Web 4.0. Vernachlässigt man als Unternehmer oder Selbständiger den Aspekt der Informations-Sicherheit im eigenen Unternehmen, weil die Kostennoten für eine adäquate Absicherung der IT-Systeme im Kontext des IT-Grundschutz und gängiger Security-Maßnahmen als zu hoch erscheinen, geht man damit ein umkalkulierbares (wirtschaftliches) Risiko ein. Aus diesem Grund gilt: Rechtzeitig informieren, umdenken und zuverlässig absichern.

Dateirechte und Schreibrechte für Webserver festlegen
, ,

Dateirechte und Dateiberechtigungen richtig ändern

Können heißt nicht immer dürfen. Das gilt nicht nur für die Spesenabrechnung beim Finanzamt. Gerade wenn man Zugriffsrechte und Dateirechte festlegen muss (irreführender Weise auch Schreibrechte genannt), um einen Server oder Inhalte…
Das WordPress Verzeichnis wp-content umbenennen und absichern
,

WordPress Verzeichnis wp-content umbenennen und absichern

Anständige Sicherheit ist manchmal gar nicht so weit entfernt. In unserem WordPress Security Guide haben wir bereits einige elementare Schritte vorgestellt, mit denen die Sicherheit einer WordPress Installation erheblich verbessert werden kann.…
Mit SSL-Zertifikat und HTTPS WordPress Webseiten verschlüsseln
,

SSL-Zertifikat in WordPress einbinden: Verschlüsselung mit https

Sicherheit geht vor. Das gilt nicht nur für nächtliche Exkurse mit neuen Bekanntschaften aus der städtischen Strandbar. Denn auch bei dem Besuch einer WordPress Webseite hat das Thema Sicherheit elementare Bedeutung. Deshalb kümmern wir…
Anleitung: WordPress Backups anlegen
,

WordPress Backups anlegen: Manuell oder mit Plugin?

Die falsche Zeile Code editiert, ein versehentliches Update der Datenbank oder umbemerkt eine Schadsoftware in die Webseite eingeschleust - und schon ist es passiert: Die WordPress-Website liegt in ihren Trümmerteilen aus PHP-Code, Javascript…