WordPress Handbuch für Anfänger und Fortgeschrittene

Man könnte meinen, dass der schwierigste Part geschafft sei, wenn man sich erst einmal für den Aufbau eines eigenen Blogs mit dem CMS WordPress entscheiden konnte. Aber genau jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Schließlich sind nun die grundlegenden Voraussetzungen zu schaffen, Entscheidungen zu fällen und das für die Umsetzung nötige Know-How muss irgendwie zusammengetragen werden. Zumindest dann, wenn die Hilfe einer professionellen WordPress-Agentur in der eigenen Budgetplanung erster Instanz noch nicht wirklich untergebracht werden kann. Nur gut, wenn man das passende WordPress Handbuch für Selbständige an der Hand hat, das im Vorwege viele Entscheidungen erleichtert, Fehler vermeiden kann und das nötige Know-How vermittelt, das wir für den Aufbau einer professionellen WordPress-Webseite benötigen.

Anforderungen an ein WordPress Handbuch

Das Internet ist voll mit kostenpflichtigen und kostenlosen WordPress Handbüchern für Selbständige, Anfänger, Fortgeschrittene und selbstdefinierte Profis, auch wenn es noch kein Kontrollgremium gibt, das persönliche Fähigkeiten für eine Open Source Software wie WordPress klassifizieren kann. Egal ob PDF-Format, umweltfreundliches Urwald-Papier, Podcast oder Video-Kurs – WordPress Guidelines gibt es wie Sand in der Sahara oder Nieten im HSV. Und als echter Hamburger darf man das sagen.

Wer nicht weiß, was er im Schilde führt, weiss auch nicht, ob er das richtige Werkzeug für die Umsetzung gefunden hat. Deshalb solltest du dich erst einmal damit auseinandersetzen, welche Anforderungen du an ein WordPress Handbuch stellst, bevor du dich auf die Suche nach irgendwelchen Anleitungen machst. Im Folgenden findest du grundlegende Ansätze, die für die eigene Zielsetzung richtungsweisend sein könnten:

WordPress Handbuch für Installation, Konfiguration und Nutzung

Gerade WordPress-Anfänger benötigen oftmals detaillierte Unterstützung für die inhaltliche und formelle Planung ihrer Webseite sowie die technischen Grundschritte wie etwa

  • die Einrichtung der Hosting-Oberfläche
  • die WordPress-Installation
  • der Konfiguration der Grundeinstellungen in WordPress
  • das Erstellen von Inhalten wie Beiträgen oder Seiten
  • das Anlegen und Strukturieren von Menüs
  • oder das Einbinden von SSL-Zertifikaten.

Diese Schritten legen in vielen Fällen den Grundstein für den späteren Webseiten-Erfolg – oder Misserfolg. Denn eine falsch oder unvollständig konfigurierte WordPress-Webseite, fehlende Verschlüsselung, falsch gesetzte Benutzerrechte oder eine unzureichende Usability der Webseite gefährden nicht nur Sicherheit, Nutzbarkeit und Wirtschaftlichkeit einer Website mit WordPress, sondern erschaffen im Nachgang auch deutlich mehr Aufwand, der im Vorwege durch eine professionelle Vorgehensweise jedoch verhindert hätte werden können.

Online-Shop Handbuch für WordPress und WooCommerce

WooCommerce gehört zu den bekanntesten WordPress Plugins und stellt das offizielle Shopsystem für das CMS dar. Mit WooCommerce lassen sich simple bis sehr umfangreiche und komplexe Online-Shops aufbauen, worin auch gleich die Herausforderung deutlich wird:

Wie schöpfe ich als WordPress- und WooCommerce-Anfänger das nötige Potential aus dem Shopsystem und schaffe genau die technische Grundlage, die ich für den Verkauf meiner individuellen Produkte und Dienstleistungen benötige?

Planst du also den Verkauf von physischen oder digitalen Produkten wie Büchern, T-Shirts, Merchandise, Elektronik, eBooks, Software oder Memberships mit WooCommerce? Dann sollte das Handbuch dich auch genau darauf vorbereiten. Andernfalls versinkst du in der vermeintlichen Komplexität deines Vorhabens und hängst deine Karriere im Web vielleicht sogar vorzeitig an den Nagel.

Handbuch für Schreibstil, Sprachstil und Storytelling

Professionelle Blogger, die sich um Technik und Finanzierung ihrer Website nur wenige Gedanken machen müssen (weil dieser Part beispielsweise durch Spezialisten oder den begnadeten Informatik-Kumpel übernommen wird), können ihre mentale Kapazität mit anderen Dingen füllen und beispielsweise Schreib- und Sprachstil sowie Storytelling aufgreifen.

Ist der Content einer Website etabliert und ausgereift, liegt es im Interesse des fortgeschrittenen Bloggers, den eigenen Inhalt auch kontinuierlich zu verbessern. Dazu eignen sich diverse Guidelines rund um die Thematik von Sprachstil, Schreibtechniken und Co., die in einigen WordPress-Guidelines aufgegriffen werden, in den meisten Fällen aber keinen Themenschwerpunkt darstellen.

Allerdings macht es für absolute Neulinge wenig Sinn, sich direkt mit diesen fortgeschrittenen und sehr anspruchsvollen Spezialgebieten ausgiebig zu beschäftigten, wenn noch nicht einmal das grundlegende technische und inhaltliche Fundament einer Website steht. Deshalb sollten Anfänger darauf achten, dass ein WordPress Handbuch auch die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse sowie den eigenen Wissensstand berücksichtigt und nicht nur aus sprachlicher Didaktik besteht.

WordPress Handbuch für Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Mit dem Anwachsen der Inhalte einer Website rückt auch das Thema Suchmaschinenoptimierung zunehmend in den Fokus der WordPress-Betreiber. Schließlich zeigt der noch so feinsäuberlich selektierte und mühevoll konzipierte Content keine Wirkung, wenn er nicht auch von der richtigen Zielgruppe über die Suchmaschinen von Google und Co. gefunden werden kann.

SEO überfordert gerade Anfänger und Einsteiger aufgrund der technischen Komplexität und dem fast unüberschaubaren Umfang. Deshalb sollte man sich schon mit dem Beginn seiner Web-Karriere in einem sorgsam ausgewählten Maße mit diesem anspruchsvollen Thema beschäftigen, das inzwischen ganze Buch-Serien, Konferenzen, Video-Portale und Websites füllt.

Für den erfolgreichen Betrieb einer WordPress-Webseite sind natürlich längst nicht alle Bestandteile der SEO-Thematik überlebenswichtig, weshalb sich ein WordPress Handbuch für SEO auf die wirklich wichtigen Faktoren beschränken und diese mit der nötigen (verständlichen) Detailtiefe erörtern sollte. Dazu gehören beispielsweise:

  • Der Sinn von (inhaltlichem) Mehrwert
  • Die Bedeutung von Keywords, URL-Struktur, Meta-Informationen und Medien
  • Duplicate Content
  • Schreibstil für suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • Technische SEO-Grundlagen (Webseite-Performance, Sicherheit, Indexierbarkeit, Webseiten-Struktur etc.)

Die Zeiten von Black-Hat Linkbuilding und Keyword-Spamming sind endgültig vorbei. Dafür haben Google und Co. durch eine Vielzahl an Algorithmus-Updates in den letzten Jahren zuverlässig gesorgt. Nun steht der Mehrwert einer Website im Vordergrund, was insbesondere den Nutzern zu Gute kommt.

WordPress Handbuch für technische Optimierungen (für Fortgeschrittene)

Performance und Sicherheit sind unverzichtbare Säulen einer professionellen WordPress-Webseite. Nur wenn die Website gegen Hackerangriffe adäquat abgesichert ist, WordPress-Benutzer mit ihren Daten geschützt sind und die Website dabei noch performant und benutzerfreundlich bleibt, kann sie ihren Dienst mit maximaler Effizienz erfüllen.

Damit das der Fall ist, müssen aber einige technische Optimierungen umgesetzt werden, die das Verständnis absoluter Einsteiger in der Anfangsphase sehr stark strapazieren würden. Damit hier keine ungewollten Scheuklappen entstehen, sollte ein allgemeines WordPress Handbuch für Installation, Grundlagen und eine Einführung in die wesentlichen Funktionen bereits die ersten Schritte in Sachen Performance und Sicherheit gehen. Weiterführende Guidelines können hier entsprechend darauf aufbauen und das Thema beliebig vertiefen.

Zu den absoluten technischen Grundlagen gehören u.a.

  • Verständnis über die Benutzerrollen und Passwortsicherheit in WordPress
  • Zusammenhang zwischen Webserver, Datenbank und WordPress-Installation
  • Funktion der wp-config.php
  • Verständnis über verbreitete Angriffstechniken wie Brute-Force

Technische Optimierung für WordPress-Fortgeschrittene sollte insbesondere die folgenden Aspekte aufgreifen:

  • Nutzung von Caching und Kompression
  • Bildoptimierung
  • Limitierung von Login-Versuchen
  • Konfiguration der .htaccess
  • Schutz vor wp-config.php
  • IP-Blacklisting
  • Überwachung der Server-Performance
  • Redundante Backups
  • Nutzung von CDNs
  • CSS Image Sprites
  • Einsatz von zusätzlichen Software- und Hardware-Firewalls

Für ein bisschen mehr Sicherheit, Datenschutz und Performance ist es übrigens niemals zu früh. Nicht nur im Sinne der DSGVO.

WP Capitorial: WordPress Handbuch für Selbständige

Ein Handbuch sollte seinen Anspruch kommunizieren, um falschen Erwartungen vorzubeugen und den Wissensbedarf des Leser auch über sein Anfangsstadium hinaus decken können. Deshalb richten wir uns mit dem WordPress Capitorial an alle selbständigen Betreiber von WordPress-Webseiten, die von der Auswahl der richtigen Domain-Namen, dem Hosting-Anbieter, über die Installation, Einrichtung und Nutzung von WordPress, dem Shopsystem WooCommerce sowie den weiterführenden Techniken um SEO, Sicherheit, Performance, Online-Marketing und die Analyse einer WordPress-Webseite unterstützt werden wollen.

Im Schwerpunkt der Handbuch-Zielgruppe liegen Unternehmer und ihre Mitarbeiter, die im Online- oder Einzelhandel tätig sind, professionelle Blogger (auch aus den Social Media) sowie Freelancer, die ihre Dienstleistungen, Produkte oder Inhalte kommerziell bekannt machen möchten.

Das WP Capitorial teilt sich dabei in 8 Kapitel auf, die voneinander unabhängig aufgebaut sind, aber die nötigen Querverbindungen für ein umfangreiches Verständnis herstellen. Damit ist gewährleistet, dass Anfänger, Fortgeschrittene und angehende Profis ihren individuellen Mehrwert aus diesem WordPress Handbuch ziehen können.

Kapitel 1: WordPress und das eigene Business

Das erste Kapitel legt die Grundlagen für das eigene Geschäftsmodell. Technische und finanzielle Voraussetzungen, AGB, Domain, Rechtsberatung, Namensfindung, Markenrecht und die Auswahl des richtigen Hosters liegen hier im Fokus.

Kapitel 2: WordPress installieren, einrichten und richtig nutzen

Teil 2 dreht sich um die Installation von WordPress, die Nutzung von Themes und Child Themes, die Vorzüge einer WordPress Multisite, mehrsprachige Webseiten, Plugins, eine Testumgebung und die grundlegenden Funktionalitäten wie Menüs, Seiten, Beiträge, Medien, Kommentare und Permalinks sowie das Anlegen und Verwalten von Backups.

Kapitel 3: WordPress Sicherheit

Der Beginn einer sicheren Web-Karriere wird in Kapitel 3 eingeleitet. Detaillierte Anleitungen zur Einbindung von SSL-Zertifikaten, sicherheitsrelevante Plugins, manuelle Anpassungen am Quellcode und der Verzeichnisstruktur sowie die Grundlagen für die Benutzung von FTP-Clients werden im dritten Kapitel vermittelt.

Kapitel 4: WordPress Performance

Kapitel Nummer Vier klärt ausführlich, warum die Performance einer Website so wichtig ist und welchen Einfluss der PageSpeed einer WordPress-Website auf die Suchmaschinenoptimierung (Kapitel 7) hat. Wir optimieren Medien, aktivieren das Caching anhand umfangreicher Anleitungen (z.B. für das Plugin WP Super Cache) und komprimieren Ressourcen wie CSS und JavaScript für mehr Webseitengeschwindigkeit und kürzere Ladezeiten.

Kapitel 5: Shopsystem WooCommerce und rechtliche Grundlagen

Im Schwerpunkt dieses Kapitels steht die Installation und Einrichtung des Shopsystems WooCommerce mit all seinen Komponenten. Das WordPress Handbuch erklärt im Detail das Anlegen von einfachen, variablen und gruppierten Produkten, die Einrichtung der Kasse, das Festlegen von Versandkosten, Steuersätzen und Steuerklassen sowie die Konfiguration der verbreiteten Zahlungsmethoden wie PayPal, Überweisung und Kreditkartenzahlung.

Dazu beleuchten wir die rechtlichen Voraussetzungen für den Betrieb eines Online-Shops und die Integration von Newsletter-Services wie MailChimp, die nahtlos in die Kundenschnittstelle deines WooCommerce-Shops integriert werden können.

Kapitel 6: Online-Marketing und Advertising

Der beste Shop mit den smartesten Produkten hat ohne die richtige Zielgruppe keinen Erfolg. Deshalb dreht sich Kapitel 6 um die Kundenakquise und zielführendes Online-Marketing. Neben dem Performance-Advertising mit Google AdWords und Facebook-Anzeigen sowie organischem Marketing über MailChimp-Kampagnen beschäftigt sich dieser Teil auch mit dem Aufbau einer wirkungsvollen Landing-Page, über die wir den Traffic kanalisieren und zum Kauf unserer Produkte bewegen.

Kapitel 7: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung nimmt in unserem WordPress Handbuch einen essentiellen Teil der Inhalte ein.  Auf mehr als 110 Seiten konzentriert sich das Kapitel SEO auf die wichtigen Techniken, Inhalte und Methodiken, die für suchmaschinenoptimierte WordPress-Webseiten unverzichtbar sind.

Kapitel 8: Analyse und Optimierung

Online-Marketing, SEO und Co. zerren nicht nur an der Liquidität auf dem Bankkonto, sondern konsumieren auch viel Zeit. Damit wir bewerten können, ob die getroffenen Maßnahmen wirkungsvoll sind und unsere Zielvorhaben wirtschaftlich unterstützen, vermitteln wir im 8. Kapitel die Grundlagen für die Analyse und Optimierung einer WordPress-Webseite. Der Einsatz von Tracking-Tools und das A/B-Testing mit WordPress-Boardmitteln gehört selbstverständlich dazu, wie die rechtlichen Voraussetzungen für Tracking im Kontext der DSGVO.

Weitere Daten und Fakten des Handbuchs:

  • Inhalt: 650 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Format: PDF
  • Quellcode: Enthält Quellcode-Snippets, die auch digital zugänglich sind

WordPress Handbuch Capitorial

Hinweis: Das WP Capitorial ist direkt bei uns im Shop als eBook erhältlich. Als Mitglied unserer WordPress Membership erhältst du 10% Vergünstigung auf alle digitalen Produkte, sofern nicht anders angegeben.